Korruptionsprävention

16 neue IBN-Mitglieder nach dem 5. Grundausbildungslehrgang

Am 23. April durfte das BAK insgesamt 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur mittlerweile 5. Grundausbildung für Integritätsbeauftragte in Stegersbach begrüßen.

Den öffentlich Bediensteten, die überwiegend in den Bereichen Interne Revision, Recht sowie Personal- oder Qualitätsmanagement tätig sind, wurde ein Schulungsprogramm mit Vorträgen zu den Themenbereichen Korruptionsprävention, Integritäts- und Compliance-Managementsysteme, Korruptionsstraf- und Dienstrecht sowie Korruptionsrisikomanagement angeboten. Bei den Kursinhalten wurde besonderer Wert auf die richtige Mischung aus Theorie und Praxis auf dem weiten Feld der Integritätsförderung gelegt.

Am Freitag, den 27. April, überreichte der Direktor des BAK, Andreas Wieselthaler, den Absolventinnen und Absolventen ihre Lehrgangszertifikate, die ihre Teilnahme und die positive Absolvierung der Ausbildung bestätigen.

"Durch das Integritätsbeauftragten-Netzwerk (IBN) sollen öffentlich Bedienstete, die vor ähnlichen beruflichen Herausforderungen stehen, zu einem regelmäßigen Erfahrungsaustausch zusammengebracht werden. Deswegen betrachten Sie den Abschluss dieses Grundausbildungslehrganges bitte gleichzeitig auch als Beginn für Ihre Mitwirkung an unserem gemeinsamen Netzwerk und nutzen Sie die Ihnen nun zur Verfügung stehenden Informationsangebote und Kommunikationsplattformen" so der BAK-Direktor in seinen Abschlussworten.

Das IBN ist nach dem positiven Abschluss des 5. Grundausbildungslehrganges auf nunmehr 105 Integritätsbeauftragte aus ganz Österreich angewachsen. Das BAK bedankt sich bei den Absolventinnen und Absolventen für ihre Teilnahme und ihr großes gezeigtes Engagement für noch mehr Integrität in Österreich. Wir freuen uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit!

Links:

Artikelfoto # 1
Foto: ©  BAK
Artikelfoto # 2
Foto: ©  BAK
Artikelfoto # 3
Foto: ©  BAK

Artikel Nr: 15845 vom Montag, 7. Mai 2018, 09:13 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück