Aktuelles

Auftaktveranstaltung "EU Integrity" am 27. September 2017

Das Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK) lud unter der Federführung des Leiters der Sektion IV des Bundesministeriums für Inneres (BMI), Hermann Feiner, und dem Direktor des BAK, Mag. Andreas Wieselthaler, am 27. September 2017 zur Auftaktveranstaltung der Initiative "EU Integrity" im Festsaal des BMI ein.

Ziel der Veranstaltung war es, im Rahmen eines Zusammentreffens der nationalen Experten und Expertinnen den Startschuss für die Initiative "EU Integrity" zu geben und eine Expertendiskussion über die weitere Vorgehensweise zu führen.

Die Themen der Integritätsförderung und Korruptionsprävention werden immer bedeutender, jedoch wird ihnen insbesondere seit der Einstellung des EU-Antikorruptionsberichts der Europäischen Kommission auf europäischer Ebene wenig Aufmerksamkeit gewidmet.

Daher nimmt das BAK, das die Initiative "EU Integrity" koordinieren wird, den Österreichischen Ratsvorsitz im nächsten Jahr zum Anlass, EU-weit die Themen Integritätsförderung und Korruptionsprävention zu forcieren und nachhaltige Akzente zu setzen. Durch die Initiative "EU Integrity" soll eine Plattform geschaffen werden, die den Austausch von integritätsfördernden Maßnahmen auf EU-Ebene und eine systematische Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Partnern ermöglicht.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wurden daher die Themenbereiche und Schwerpunkte besprochen, die der Hauptgegenstand der Projektarbeit sein werden. Dabei wurden von den anwesenden nationalen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Privatwirtschaft und dem öffentlichen Sektor insbesondere die Wichtigkeit der Nachhaltigkeit des Vorhabens und der Ermöglichung eines sektorenübergreifenden Erfahrungsaustauschs durch die Initiative "EU Integrity" unterstrichen.

Mit Anfang 2018 sind eine internationale Auftaktveranstaltung sowie die Aufnahme der Tätigkeiten der einzelnen Arbeitsgruppen geplant. Ziel ist es, bis zum Ende der österreichischen Ratspräsidentschaft im Dezember 2018 sichtbare und nachhaltige Fortschritte in den Bereichen der Integritätsförderung und Korruptionsprävention zu erarbeiten und eine engere Zusammenarbeit in diesen Bereichen auf europäischer Ebene weit über die Präsidentschaft hinaus zu ermöglichen.

Artikelfoto # 1
©  BAK
Artikelfoto # 2
©  BAK
Artikelfoto # 3
©  BAK

Artikel Nr: 15195 vom Montag, 09. Oktober 2017, 07:54 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück