Korruptionsprävention

Anti-Korruptions-Event im Bildungsbereich

Am 12. Oktober 2018 fand ein Anti-Korruptions-Event für rund 110 Schüler an der HTL Donaustadt statt.

Der bereits bewährte Anti-Korruptions-Event des BAK, der in Kooperation mit Transparency International Austrian Chapter (TI-AC) durchgeführt wurde, wurde dieses Mal an der HTL Donaustadt veranstaltet.

Die interessierten Schüler der Klassen 3AFET, 3AHET, 3BHET, 4AFET, 4AHET und 5AHET besuchten nach einem gemeinsamen Start acht Stationen, um sich Wissen zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung anzueignen.

Bei der Eröffnung erhielten die Schüler eine Grußbotschaft der Staatssekretärin des BMI, Frau Mag. Edtstadler, welche einen Überblick über den Stationenbetrieb gab, die App "Correct or Corrupt" vorstellte und auf das diesbezügliche Gewinnspiel, das noch bis 30. November läuft, hinwies.

Bei diesem Event waren erstmals ein Vertreter der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) und ein Rechtsanwalt vertreten. Schon bei der Eröffnung, aber auch bei den Stationen, konnten sie aus ihrem Berufsleben berichten, mit spannenden Fällen faszinieren und auf altersgerechte Weise auf Fragen der Schüler eingehen.

Erst die Initiative des Direktors der HTL Donaustadt, Herr Prof. Ing. DI Wilhelm Bonatz, und des engagierten Lehrers, Herr DI Lothar Kerbl, dem Thema "Korruptionsprävention" im Rahmen des Unterrichts Raum zu geben, machte diesen Event möglich.

Insgesamt konnte die Korruptionsthematik mit viel Spaß und Humor vermittelt werden, sodass bei den Schülern die notwendige Sensibilität für Korruptionsphänomene geweckt wurde.

Links:

Artikelfoto # 1
Foto: ©  BAK
Artikelfoto # 2
Foto: ©  BAK
Artikelfoto # 3
Foto: ©  BAK
Artikelfoto # 4
Foto: ©  BAK
Artikelfoto # 5
Foto: ©  BAK
Artikelfoto # 6
Foto: ©  BAK
Artikelfoto # 7
Foto: ©  BAK

Artikel Nr: 16327 vom Dienstag, 16. Oktober 2018, 06:52 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück